Transaktionsanalytische Supervision

Supervision wird in der Transaktionsanalyse als eine Form der Beratung angesehen, deren Ziel die Reflektion und die Weiterentwicklung des eigenen professionellen Handelns ist.
In der TA wird zudem auch Wert auf die Förderung ethisch verantwortlichen Handelns und persönlichen Wachstums gelegt.
Supervision ist für Sie geeignet, wenn Sie interessiert sind sich mit ihrem professionellen Handeln auseinander zu setzen, Ihre beruflichen Kompetenzen und Fertigkeiten zu erweitern und in ihrer professionellen und persönlichen Entwicklung unterstützt werden wollen.

Themen für eine Supervision können u.a. sein:

  • Fallarbeit: fachliche Reflektion der Arbeit mit Klienten*innen und Entwicklung von Interventionen und Handlungsoptionen
  • Reflektion und Bearbeitung persönlicher Anteile (z.B. Dynamiken zwischen Berater*in und Klient*in)
  • Konflikte innerhalb eines professionellen Teams,
  • Anwendungskompetenz, Erweiterung des fachlichen „Handwerkskoffers“
  • Konzeptionelle Fragen.

Supervisionsangebote:

  • Einzelsupervision
  • Teamsupervision
  • Lehrsupervision (für Transaktionsanalyse, Coaching)